Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Bomfunk MCs
(Genre »Beats«, Land »Finnland«)

 

In Stereo
(1999, Epic/Sony Music 494309.2)

Selbst wer HipHop immer gehasst hat, wird diese Band lieben! »IN STEREO« von den finnischen Hip-Hop Pionieren Bomfunk MCs groovt, und manchmal rockt und swingt es sogar - bis hin zu den Grenzen von Funk und Jazz. Die Musik ist so vielschichtig wie die Bandmitglieder selbst, als da wären: Mastermind B.O.W. (Sohn eines jamaikanischen Vaters und einer finnischen Mutter), DJ Gismo (aus der Turkuer Clubszene nicht mehr wegzudenken) sowie A.T. (Drums) und Mr. Villy (Bass/Keyboard).

Neben der Single »Freestyler« verwöhnen vor allem die Songs »Rocking, Just To Make Ya Move« und »Sky's The Limit« mit absolutem Ohrwurm-Charakter. Als besonderer Leckerbissen präsentiert sich »Spoken Words«, das sich am besten mit »sphärischer Dark Poetry« umschreiben lässt. Höhepunkt bei Bomfunk MCs live on stage: B-Boys und B-Girls, die Breakdance vom Feinsten bieten. (nat)



Siehe auch:
Beats & Styles
Verschiedene: Hyvää Ja Kaunista – Radiomafia-live Vol. I

 Bomfunk MCs: In Stereo

   

Reverse Psychology
(2004, Polydor/Universal 0-06024-9868044-5)

Ausgerechnet der erste Track »Hypnotic« featuring Elena Mady klingt nach den ersten packenden, an Marylin Manson erinnernden Beats sehr kommerziell, soll heißen langweilig. Das folgende »Ladies & Fellas« kommt schon besser, reißt aber noch nicht wirklich vom Hocker.

Endlich! »No Way In Hell« und der Titelsong grooven; dafür vegetiert »Hey Everybody« – wieder mit Gast MCs – vor sich hin. Ob das an DJ Gismos Ausstieg liegt? Und so schwankt der komplette Drittling »REVERSE PSYCHOLOGY« fröhlich zwischen »groovy« und »zum Gähnen« hin und her. Für drittklassige Tanzböden allemal ausreichend, aber: Das könnt ihr doch viel besser, B-Boys! (nat)

   

Burnin' Sneakers
(2003, Epic/Sony Music 506395-7)

»Super Electric« präsentieren sich die finnischen Hip-Hopper auf ihrem beeindruckenden zweiten Album - dazu muss man wirklich breakdancen, bis die Schuhe brennen! Neben »Crack It (Something Going On)» - featuring Jessica Folcker -, das bereits in diversen Radiostationen hoch und runter gespielt wurde und wird, zeigen Sänger B.O.W. und Turntable-Profi DJ Gismo einmal mehr »Where The Party Is« (featuring Mighty 44).

Absolut hitverdächtig »Back To Back« (featuring Z-MC): Anhören ohne Muskelzuckungen? Unmöglich. »BURNIN' SNEAKERS« ist vom ersten bis zum letzten Song uneingeschränkt tanzbar. (nat)



Siehe auch:
Mighty 44



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel