Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Decadence
(Genre »Metal«, Land »Schweden«)

 

The 3rd Stage Of Decay
(2008, Massacre Records MAS-CD 0605)

Eigentlich hat die dritte Scheibe »THE 3rd STAGE OF DECAY« bereits zwei Jahre auf dem Buckel: es erschien bereits 2006 wie die Vorgänger auf dem Untergrundlabel HTI Records. Nun wollen Massacre Records Decadence zu weltweiter Bekanntheit verhelfen – wozu sicher das Aussehen der erst 22jährigen Fronterin »Metallic Kitty« Saric beitragen wird. Leider verschwindet die Stimme der Röchlerin à la Angela Gossow (Arch Enemy)/Sabina Classen bereits im Opener »Corrosion« zu häufig im Hintergrund. Abgesehen davon lässt die Produktion die Scheibe knallhart krachen. Stakkatoriffs treffen auf beflügelte Double-Bass-Drums – und zwar punktgenau.

Wenngleich der melodische Thrash-/Deathsound der Gitarristen Kenneth Lantz/Simon Galle, Basser Joakim Antman und Schlagzeuger Erik Röjas nichts wirklich Neues bietet, prescht er kräftig vorwärts: Bei Stücken wie »Theatre of The Absurd« kreist die Matte wie von selbst. Zudem haben die Stockholmer einige nette, wenn auch nicht spektakuläre Melodien in petto. Nun nur noch etwas mehr Wiedererkennungswert im Songwriting. (nat)



Siehe auch:
Arch Enemy
Tyranex

 Decadence: The 3rd Stage Of Decay

Offizielle Website

Offizielle Website      www.decadence.se

   

Chargepoint
(2009, Spiritual Beast/Universal IUCP-16065)

Gut gemacht: Auf dem Viertling »CHARGEPOINT« hört man »Metallic Kitty« Saric endlich konstant an vorderster Front. Decadence haben die drei Jahre, die seit »THE 3RD STAY OF DECAY« vergingen, genutzt um ihren Sound zu verbessern. Die Thrasher punkten mit noch besseren Melodien, einer beachtlichen Mikroleistung der Sängerin und einer gnadenlosen Produktion.

Nur durch kurze Ruhepausen unterbrochen, brettern die Stockholmer nackenbrechend mit massigen, schnellen Riffs durch die neun Songs, bis zum ruhigeren, instrumentalen Ende »The Demons Run«. Auch wenn der ganz große Hit noch fehlt, haben die Stockholmer mit »Challenge« oder »Fast Forward« durchaus einige Anwärter am Start. Thrash-Freunde: Anhören! (nat)



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel