Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Bjørn Eidsvåg
(Genre »Pop«, Land »Norwegen«)

 

Nåde
(2006, Petroleum Records/Sony BMG RRCD-11)

Falls Abgeklärtheit, Lebensweisheit und souveränes Beherrschen des eigenen Handwerkszeugs langweilig klingen sollten, rufe ich laut: »Halt, völlig falsch!« Der Altmeister unter Norwegens Liedermachern ist alles andere als dröge. Auf »NÅDE« sitzt jeder Ton, jeder Akkord. Hier ist weniger mehr und die Konzentration aufs Wesentliche so aufregend, dass sich ein warmes Feuer entzündet, an dem man sich die kalten Hände wärmen kann.

Eidsvåg tut hier nichts anderes, als Geschichten zu erzählen. Sparsam, aber auf den Punkt instrumentiert. Er scheint nach fast zwei Dutzend Alben auf einer Hochebene angelangt zu sein, die nur ihm gehört, im Zenith seines Könnens. Was sich unten tut, wo sich der hoffnungsvolle Nachwuchs tummelt, hat er trotzdem im Blick: Das Duett mit Chanteuse Elvira Nikolaisen (aus dem Nikolaisen-Clan: die Geschwister spielen bei Serena-Maneesh und Silver) gehört zu den Höhepunkten des Albums. (emv)



Siehe auch:
Serena-Maneesh
Silver
Lester

Bjørn Eidsvåg: Nåde

   

Tålt
(2002, Petroleum Records 5.099750.995525)

Bjørn Eidsvåg – Everybody's Darling? Kann man so sehen, denn schließlich sang er 1989 mit seinem Freund Morten Harket das Duett »Det Er Ennå Tid« und ist in seiner nordischen Heimat ein ganz Großer. Der Norweger mit der rauchigen Stimme haucht chanson-infizierten Easy-Listening-Jazz in das Mikro; die Titel etablieren sich durchweg als Leichtgewichte voller Poesie..

Im Vordergrund stand das Ziel, harmonische Strukturen zu schaffen und nicht durch überdimensionierten Klangreichtum und diffizile Kompositionen zu brillieren. Eidsvåg präsentiert auf »TÅLT« vielmehr eine gelungene Sammlung weicher Melodien und ausgefeilter Stimmungsmalereien. Wohl dem, der seinen gehetzten Alltag mit derart swingenden und melancholischen Songs ausklingen lassen kann. (rab)



Siehe auch:
Morten Harket

   

Landet Lenger Bak
(2002, Norsk Plateproduksjon/Sony BMG IDCD53)

Bjǿrn Eidsvåg zu lauschen ist in etwa wie eine große Tasse starken, heißen Schwarztee zu trinken. Im November, wenn erste Schneegraupelschauer gegen das Fenster prasseln. Bewährt, beruhigend – aber auch ein bisschen betulich. Auf »LANDET LENGER BAK« pflegt Norwegens Vorzeige-Liedermacher die arrivierten Tugenden seiner Musikgattung. Er ist nachdenklich, tiefsinnig und reflektiert – aber in dieser Aufnahme aus der mittleren Phase seines Schaffens doch reichlich überraschungsfrei. In der Summe ist das Album zu glatt geraten.

Dem Jazz und der Weltmusik artig Referenz erwiesen und Mama Afrika Respekt gezollt – geschenkt. Das ist brav und politisch korrekt. Unangenehm fallen hier vor allem die Backing Vocals auf, die in ihrer rituellen U-huuu-huu allzu staatstragend ausfallen. Etwas weniger Zeitgeist wäre gut gewesen, Meister Eidsvåg. (emv)

   

Hittil Og Littil
(2000, Petroleum Records RRCD 5)

Traditionell orientierte Singer-Songwriter bewegen sich auf bekannten Pfaden – das nachdenkliche Liebeslied, der sozialkritische Appell, die ironischen Alltagsbetrachtungen. Jedes Land hat seinen typischen Vertreter dieser Gattung: die Deutschen ihren Reinhard Mey, die Holländer ihren Herman van Veen und die Norweger ihren Bjørn Eidsvæg, den in Ehren ergrauten bärtigen Barden. Eidsvæg hat vieles ausprobiert. »HITTIL OG LITTIL«, live eingespielt im Sommer 2000, wirft ein Schlaglicht auf den Status Quo, ist aber gleichzeitig eine liebevolle Bestandsaufnahme dessen, was der Sänger erreicht hat.

Was bleibt: Eidsvæg ist kein Mann der großen Experimente. Kein junger Wilder wie Adam Green, der das Genre neu definiert. Aber ein Sänger mit einer ausdrucksvollen Stimme, die hängen bleibt. Der bei sich zuhause ist. Nachdenkliche Geschichten zur Gitarre erzählt. Nicht auftrumpfen muss, sondern sich Zeit lassen kann. Und dem man gerne zuhört. (emv)



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel