Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Aspera
(Genre »Metal«, Land »Norwegen«)

 

Ripples
(2010, Inside Out 0505152)

Lupenreiner Prog Metal aus Norwegens Kinderstube: Gerade mal 20 Lenze zählen die Musiker von Aspera bei Erscheinen ihres Debüts »RIPPLES«. Das hört man dem Quintett aus Skien allerdings nicht an: Die Stücke sind durchdacht, abwechslungsreich und wurden von Jens Bogren (Opeth, Paradise Lost, Hammerfall) glasklar produziert. Auf ein kurzes Intro folgen neun technisch hochwertige, keyboardlastige Songs à la Pagan's Mind, mit Querverweisen auf Symphony X, Circus Maximus, Dream Theater und Pain Of Salvation.

Das ist zugleich das Problem der Jungspunde um den ausdrucksstarken Sänger Atle Pettersen: Um im übersättigten Markt sicher Fuß zu fassen, sollte ihr 55-Minüter noch eigenständiger klingen. Außerdem beißt sich leider kein Lied über die Spielzeit hinaus im Ohr fest. Zugute halten muss man Pettersen, Gitarrist Robin Ognedal, Bassist Rein T. Blomquist, Schlagzeuger Joachim Strøm Ekelund und Keyboarder Nickolas Main Henriksen allerdings, dass ein Lied vom Kaliber »Between Black & White« die zukünftige Marschrichtung anzeigt: Steil nach oben. (nat)



Siehe auch:
Pagan's Mind
Pain Of Salvation
Above Symmetry

 Aspera: Ripples



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel