Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu EXEC
(Genre »Pop«, Land »Dänemark«)

 

The Limber Real
(2016, Tambourhinoceros/Indigo)

Eine taubengraue Kammermusik mit Troels Abrahamsen: In seinem Soloprojekt EXEC reduziert der Soundtüftler der dänischen Elektro-Rocksters Veto die Dinge aufs Wesentliche: Stimme und Piano. Ein intimes Zwiegespräch voller zarter Düsternis entsteht auf »THE LIMBER REAL«. Das Erstaunlichste ist, dass Abrahamsen sich hier dem Chanson-Modus annähert. Mein flaches Land, mein Kopenhagenerland? Outet sich der Musiker hier als später Wiedergänger von Jacques Brel? Oder findet er gar Inspiration bei den reduzierten Pianostückchen »GYMNOPÉDIES« von Erik Satie? So oder so können zu diesen perlenden Tönen die Regentropfen sanft die Scheiben herunterlaufen und wir uns der wundervollsten Melancholie ergeben. Ach!

Der bekenntnishafte Nachdenklichkeitsmodus kontrastiert hier bestens mit unterkühlt melodramatischen Ausbrüchen in Tracks wie »Full Of Knots«, die das Blut auf angenehme Weise schneller rauschen lassen. Lieber verharrt EXEC hier im Zustand zwischen Tag und Traum, wo die Gedanken frei wandern können. Der Elektro-Tüftler als Meister der Miniatur-Meditation: Das streichelt die Seele mit schwarzen Federn! (emv)



Siehe auch:
Veto

 EXEC: The Limber Real

Offizielle Website

Offizielle Website      http://e-x-e-c.com

   

The Limber Real
(2015, Tambourhinoceros/Indigo TAMB122CD)

Troels Abrahamsen hat offensichtlich eine Schwäche für Antony and the Johnsons, bemüht sich, es Antony Hegarty gleichzutun und eine europäische Variante von dessen exaltiertem New Yorker Stil zu erarbeiten. Und wie jener zur Erfolgsstimme bei Hercules And Love Affair wurde, so wurde Troels von den Elektro-Produzenten Kölsch und Audion (Matthew Dear) als Stargast angeheuert, um für ihren europäischen Dance-Pop androgyne Vocals beizusteuern.

So ist es irgendwie schon konsequent, dass sein unter dem Pseudonym EXEC erschienenes Solodebüt »THE LIMBER REAL« fast wie Hegartys Album »I Am a Bird Now« (2005) klingt, nur roher, also ungeschliffener und spartanischer. Dabei erinnert sein überspannter Gesang außerdem an eine Kreuzung aus Scott Walker und Kevin Rowland. Wer Abrahamsen als Leadsänger der in Dänemark erfolgreichen Elektro-Rockband Veto oder als Computer-Songwriter mit dem Alias I Know That You Know kennt, wird auf dieses introspektive Pianoalbum nicht direkt vorbereitet sein. Für Troels beginnt als EXEC also ein neues Kapitel, in dem er einfühlsam Weise Geschichten aus seiner Vergangenheit erzählt. Ob er damit das europäische Pendant zu Antony wird? Warten wir's ab... (ijb)



Siehe auch:
Veto



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel