Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Neondad
(Genre »Rock«, Land »Finnland«)

 

Off The Humdrum
(2014, MediaCroco Records)

Atemlos wie junge Windhunde. Ziemlich überkandidelt. So komen Neondad auf ihrem Debütalbum »OFF THE HUMDRUM« daher. Die Jungspunde aus der nordfinnischen Metropole Oulu experimentieren erfolgreich mit einer ungewöhnlichen Mischung aus glamourösen Popsounds, wavigem Indierock, psychedelischen Anflügen und noisigen Ausbrüchen. In unwiderstehlichen Tracks wie »Churchill Smiles« zelebrieren die Vier mit den Phantasienamen (am Bass: Feliz Navidad!) einen luftigen, hoch euphorisierenden Powerpop. Das klingt so hochlebendig, als ob der Tag 36 Stunden haben müsste, um alle widersprüchlichen Gefühle hineinzupacken.

Dass Neondad selbst noch nicht wissen, wo sie sich musikalisch hinwollen, zeigt schon die selbstironische eigene Charakterisierung: »Adult oriented noise, atmospheric dad rock pop & roll over beethoven«! Genau: Warum sollte man sich zu früh festlegen? Lieber hungrig in allen Richtungen nach interessanten Düften schnuppern und das eigene Feuerchen brennen lassen, wie das Quartett im Rollercoaster-Track »Maybe It's Ok to Burn the Candle at Both Ends (to Burn, Burn)« nonchalant beweist. Und ureigentlich sind Neondads große Schwärmer vor dem Herrn, die mit heißen Herzen in Harmoniegesängen schwelgen können. Aber trotzdem erzcool sind! (emv)

 Neondad: Off The Humdrum

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.facebook.com/neondad



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel