Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Louisa Lyne & de Yiddishe Kapelye
(Genre »Folk«, Land »Schweden«)

 

A Farblonzhete Blondinke
(2016, Nordic Notes/Broken Silence NN082)

Schon gewusst? Jiddisch ist eine der sechs Minderheitensprachen in Schweden! Die Malmöer Sängerin Louisa Lyne und ihre bestens aufgelegte Yiddishe Kapelye bewegen sich auf ihrem zweiten Album »A FARBLONZHETE BLONDINKE« (übersetzt: Eine Blondine auf Abwegen!) mir viel Gusto zwischen Klezmer und Tango. Langweilig wird es hier nicht! Weil sich Louisa Lyne und ihre Truppe etwa beim temperamentvollen Track »Svedanka« mit den Göteborger Balkanmusik-Teufelskerlen von Gothenborg Gadjos zusammengetan haben. Das macht mächtig Tanzlust!

Louisa Lyne selbst hat keine jüdischen Wurzeln, begann aber im Rahmen ihres Musikstudiums in Göteborg, sich intensiv mit der jiddischen Musiktradition auseinanderzusetzen. Sie hat in Großbritannien Jiddisch studiert und ganz Europa bereist, um jiddische Lieder zu sammeln. Ein positiver Nebeneffekt dieser Reise: Sie traf auf die Mitglieder ihrer heutige Yiddishen Kapelye! »A FARBLONZHETE BLONDINKE« überzeugt mit einer Mischung aus leisen, melancholischen Tönen und Liedern voller unbändiger Lebensfreude. Jiddische Volkslieder, neu arrangiert, klingen hier erstaunlich frisch! Mit »Mir Leben Eybik« ist dem Ensemble ein kraftvoller jiddischer Tango gelungen, der in dunklen Zeiten im Ghetto von Wilna entstanden ist. Das zarte »Zol Mir Antshuldikn« entpuppt sich als gefühlvoller Walzer. Sehr fein! (emv)

 Louisa Lyne: A Farblonzhete Blondinke

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.louisalyne.se



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel