Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Elisapie
(Genre »Pop«, Land »Arctic Area«)

 

The Ballad Of The Runaway Girl
(2018, Wolfram Records/Broken Silence)

Den indigenen Völkern der Arktis eine zeitgemäße Stimme geben: Elisapie Isaac ist eine Inuk von der frankophonen Ostküste Kanadas, die mit »THE BALLAD OF THE RUNAWAY GIRL« die moderne Geschichte ihres Volkes aus Frauensicht erzählt: Vom Aufbruch von den Rändern in die Großstadt Montréal. Wer hier rein traditionelle Klänge erwartet, sieht sich getäuscht: Mit dem wohl eingängigsten Album-Track »Wolves Don´t Live By The Rules« bewegt sich die Musikerin, die übrigens bereits als Regisseurin hervorgetreten ist, eindeutig auf poppigem, durchaus radiotauglichen Terrain. Der Song ist übrigens die Verbeugung Elisapies vor dem einflussreichen Inuk-Songwriter Willie Thrasher, aus dessen Feder er auch stammt.

Gleichwohl: Von ihren Wurzeln entfernt sich Elisapie trotz aller neuen Einflüsse nicht: Denn mit percussionlastigen Songs verweist sie auf die tribale Inuk-Tradition. Elisapie erlaubt es sich selbstbewusst, mit vielen Stilen zu experimentieren und doch ganz bei sich zu bleiben: Im düsteren, rockigen »Don´t Make Me Blue« ist sie etwa eine geheimnisvolle, dunkle Lady, die mit Siouxsie Sioux Händchen halten könnte. Hymnisch kann sie im synthiepoppigen »Darkness« auch, und intim-balladige Töne wie im Titelstück beherrscht sie sowieso! Facettenreich und weltoffen: So hören sich morderne Sounds aus dem Nordpolarregionen heute an! (emv)

 Elisapie: The Ballad Of The Runaway Girl

Video-Link Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.elisapie.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel