Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu The Real Group
(Genre »Jazz«, Land »Schweden«)

 

Three Decades Of Vocal Music
(2016, Grappa)

30 Jahre Bandgeschichte: Wenn das kein Anlass zum Feiern ist! Die schwedische Real Group hat sich in drei Dekaden, zahlreichen Veröffentlichungen und vielen, vielen Live-Auftritten verdientermaßen den Ruf als eines der wichtigsten skandinavischen A-Capella-Ensembles erarbeitet. Was die Real Group von der Konkurrenz abhebt, das ist vor allem die Tatsache, dass sie auf Eigenkompositionen vertrauen und ihre Stücke grundsätzlich selbst arrangieren. Wer das Schaffen der fünf Schweden noch nicht kennt, für den ist »THREE DECADES OF VOCAL MUSIC« eine wunderbare Gelegenheit, um auf Endeckungsreise zu gehen! Denn die Real Group bewegt sich souverän und mit großer Leichtigkeit zwischen Pop, Jazz, Folk und Klassik und überzeugt neben stimmlichen Qualitäten auch mit überschäumender Lebensfreude.

Das Quintett (drei Männer, zwei Frauen) hat für sein Best-Of-Album eine feine Auswahl zwischen ihren beliebtesten Titeln wie »Bumble Bee« oder »Chili Con Carne« und persönlichen Favoriten getroffen. Die Vokalartisten bringen hier das Kunststück fertig, frisch und präzise zugleich zu klingen! Aufs Altenteil werden sich die Schweden nach 30 Jahren sicherlich noch nicht begeben! (emv)

The Real Group: Three Decades Of Vocal Music

Offizielle Website

Offizielle Website      https://therealgroup.se/

   

One For All
(1998, ACT/Contraire 9003-2)

Nach der Gründung im Jahre 1984 hat sich das Vokalensemble aus Stockholm zunächst vor allem mit Adaptionen von Swingstandards und Bearbeitungen traditioneller Folklore einen Namen gemacht. Auf dem Meisterwerk »ONE FOR ALL« glänzte The Real Group dann auch in diversen anderen Stilen mit ihren blitzsauber intonierten Gesangssätzen.

Das Spektrum der großteils selbstverfassten Titel reicht von Pop-Ohrwürmern (»We're Five«) über Jazzballaden (»I Found The Key«) bis zu vertonten Gedichten von Dickinson (»Ven kan segla förutan vind«). Als besonderen Gag hat das Quintett noch ein »Swedish Hit Medley« mit Klassikern von ABBA, Roxette, Ace Of Base und Rednex im Programm - a cappella in Vollendung! (hake)

   

Jazz Live
(1997, ACT/Contraire)

Mitschnitt aus dem Radiohuset. Auch »in concert« kommen die Nordländer bei Jazz-Klassikern von Cole Porter, Count Basie, Bill Evans etc. ganz ohne Playback aus. (peb)

   

Get Real
(1996, ACT/Contraire)

Die Compilation hat die Sverige-Combo eigens für's Publikum jenseits der Heimatgrenzen produziert. Bestens als Karriere-Querschnitt für Einsteiger geeignet. (peb)

   

Original
(1996, ACT/Contraire)

Ein Dutzend Lieder in der Muttersprache der Schweden. Sie bezaubern hier mit einem ungemein homogenen Chorsound. Fa-bel-haft! (peb)



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel