Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Nik & Jay
(Genre »Beats«, Land »Dänemark«)

 

3 – Fresh, Fri, Fly
(2006, Capitol/EMI 3704922)

Subtilität ist nicht gerade ihre Stärke. Gleich die ersten Songs schlagen mit dem Seismographen derart heftig Richtung Mainstream aus, dass Gourmets von gediegenem Oldschool-Material wohl schnell die Flucht ergreifen werden. Das hier hat Bling-Bling und trägt es wie eine Monstranz zur Schau. Weniger auf textlicher Ebene (wenn man dem Kollegen Glauben schenken mag, der des Dänischen mächtig ist), sondern vielmehr auf Soundebene, wo R'n'B-Produktionskunst und Hitparaden-Songhandwerk dominieren und keinen Kniff auslassen.

Einmal Hochglanzpolitur für den zeitgemäßen Anstrich, bitte! Da bouncen die Beats, die Handclaps sorgen für die leicht verschleppten Offbeat-Akzente, und orientalische Sounds umwehen Weltoffenheit und Kosmopolitismus. Oft geht das gut, aber wenn pathosbeladenen Balladen Anden-Indianer-Atmo zugefächert wird oder Pianoschmalz vom Himmel seufzt, dann ist die Grenze zum Zuviel längst überschritten. Ein gutes Vorzeichen für viele Wochen an der Spitze der dänischen Albumcharts. (maw)

 Nik & Jay: 3 – Fresh, Fri, Fly

Offizielle Website

Offizielle Website      www.nikogjay.dk

   

2
(2004/EMI 5797912)

Rappen auf Dänisch, das hört sich noch immer recht ungewöhnlich an. Doch hat man sich ein wenig eingehört – wobei einem ein ausführliches Textheft helfen kann –, wird man Nik & Jay bereitwillig als Vertreter ihrer Zunft akzeptieren. Sauber arrangiert sind ihre Songs, die Gesangsparts angenehm treffsicher ineinander geschachtelt, wie man überhaupt wenig bis kaum mit dem ansonsten üblichen Ghetto-Attitüden spielt, die einem den HipHop so oft verleiden.

Stattdessen nähern sich die beiden wieder stark dem Soul, dem Funk und auch dem Discosound an. Anspieltipps: »Lækker« und »Når Du Græder« – ersterer ein wahrer Reißer, der sich im Ohr eingräbt; zweiterer ein sachtes Midtempo-Stück, das durchaus Klavier- und Streicherpassagen verträgt, ohne sich dem Kitsch zu öffnen. (frk)



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel