Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle DVD-Rezensionen zu Midnight Choir
(Genre »Pop«, Land »Norwegen«)

 

In The Shadow Of The Circus
(2008, Glitterhouse/Indigo GRDVD 653)

Der Mitternachts-Chor ist – oder besser »war«, denn die Band hat sich verdammt noch mal viel zu früh aufgelöst – der unumstrittene norwegischen Meister der schwermütigen Balladen. Die Burschen haben eine Handvoll einzigartiger CDs hingelegt, und plötzlich waren sie von der Bildfläche verschwunden. Zu groß waren die Differenzen zwischen Songwriter/Multi-Instrumentalist Al DeLoner und Paal Flaata, dem Sänger mit der kraftvoll klagenden Samtstimme. Bassist Ron Olsen war ja sowieso immer nur – wie sich das für Bassisten gehört – der ruhende Pol ...

Eine Live-DVD war seit Jahren angekündigt und wurde dementsprechend ersehnt – jetzt ist sie endlich da. Der Live-Mitschnitt vom 23. März 2003 im Osloer Rockefeller zeigt eine Band auf dem Höhepunkt ihres Schaffens und belegt außerdem, dass sie genug Ohrwürmer geschrieben hat, um ganz locker einen Abend zu bestreiten: »Will You Carry Me Across The Water«, »Muddy River Of Loneliness«, »Amsterdam Stranded« und natürlich »Painting By Matisse« sind – man möge mir meine Schwärmerei verzeigen – nichts weniger als Songs für die Ewigkeit.

Und auch die Besetzung an diesem Abend war eine Sternstunde in der Bandgeschichte, denn mit Ex-Talk Talk-Drummer Le Harris und Gitarrist/Keyboarder Chris Eckman von den Walkabouts waren Geistesverwandte am Werk, die diesen Abend zum Erlebnis machten. Schwelgen, Träumen, Abheben. Der übliche und quantitativ eher dürftige Bonus-Kram wie etwa die »Making Of« der CD »OLSEN'S LOT« sind da als Kaufargument nicht mehr nötig. (peb)



Siehe auch:
Midnight Choir (CD-Rezension)

 Midnight Choir: In The Shadow Of The Circus



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel