Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen CD-Rezensionen Artikel Service Suche Impressum
Neuheiten
Neue CD-Rezensionen
Neue DVD-Rezensionen
Artikel & Website
Vorschau
Szene-News
Polarblog
Nordletter

Das Archiv: alle Neuerungen auf der Website (außer Rezensionen) älter als drei Monate.
Und hier geht's zurück zu den neuen Meldungen.

<<   <
Neuerungen 21 bis 40 von 249 (Archiv)
>   >>

9.7.2015
Tuska 2015: Abbath, Blues Pills, Mokoma und mehr
(Permalink)

Nach zweijähriger Abstinenz besuchte nordische-musik mal wieder das Tuska Open Air in Helsinki - für unsen Schreiber Johnic war es das erste Mal. Seine unverbrauchten Eindrücke und Nattes Foto findet ihr in unserem Polarblog.

Hier geht's zum Freitag, Samstag und Sonntag.

23.3.2015
Summer Breeze 2015: Nightwish, Dark Tranquillity
(Permalink)

Nur noch 141 Tage, dann rockt das 18. Summer Breeze-Festival erneut das beschauliche bayrische Dinkelsbühl.  Insgesamt mehr als 100 Metal-, Rock- und auch die ein oder anderen Mittelalterkapellen werden an den drei Haupttagen, vom 13. bis 15. August 2015, sowie am Warm-Up-Mittwoch auf den vier Bühnen stehen. Auf den beiden Hauptbühnen spielen die Bands ohne Überschneidungen, parallel dazu gibt’s im Partyzelt und auf der kleinen dritten Open Air-Stage was auf die Ohren.

Als Headliner stehen 2015 Nightwish (FIN), Cradle of Filth (UK), Powerwolf (DE) und Trivium (USA) mit einer exklusiven Deutschland-Show auf dem Programm. Zudem locken die Veranstalter mit den »Big Teutonic Four« (Kreator, Sodom, Destruction und Tankard) sowie Saltatio Mortis‘ exklusiver 15-Jahre-Pyro-Show. Premiere feiert die 100% Female-Thrash-Truppe Nervosa aus Brasilien.

Damit ihr keine News verpasst, abonniert am besten gleich hier den Newsletter und/oder schaut auf Facebook vorbei. Weitere Infos rund um das Festival findet ihr im Festival ABC auf der offiziellen Website.

Tickets gibt's für 99,- Euro (inklusive Parking/Camping und VVK-Gebühr); schon seit 2012 auch als »Print@Home-Tickets«, mehr dazu hier.

Die Nordlichter 2015

Auch 2015 werden einige nordische Bands auf den Bühnen des Breeze stehen, in erster Linie aus Finnland und Schweden. Aus Suomi werden anreisen: Nightwish (mit – wieder mal neuer Sängerin), Amorphis (mal wieder), Battle Beast, Ensiferum, Ghost Brigade und die durchgeknallten Steve 'N' Seagulls. Aus Schweden werden spielen: Dark Tranquillity, Avatarium, Below, Bloodbath, Dead Lord, Demonical, Isole, Marduk, Sister Sin, Sonic Syndicate sowie The Duskfall. Außerdem kommen die Norweger Combichrist und Trollfest.  Grenzüberschreitend agiert die Frauenkapelle The Sirens, alias Liv Kristine (N), Anneke van Giersbergen (NL) und Kari Rueslåtten (N).

Alle Bands

Agalloch, Alestorm, Amorphis, Antromorphia, Any Given Day, Autumnal, Avatarium, Battle Beast, Be'lakor, Below, Belphegor, Betontod, Betraying The Martyrs, Black Stone Cherry, Bloodbath, Blutengel, Breakdown Of Sanity, Cannibal Corpse, Carach Angren, Carnifex, Chapel Of Disease, Combichrist, Corvus Corax, Cradle Of Filth, C R O W N, Dark Fortress, Dark Tranquility, Dead Lord, Death Angel, Death To All, Demonical, Deserted Fear, Destruction, Devilment, Diablo Boulevard, Die Apokalyptischen Reiter, Dornenreich, Dreamshade, Drescher, Dust Bolt, Eisregen, Emil Bulls, Ektomorph, Ensiferum, Falloch, Finsterforst, Fire Red Empress, Fuck You And Die, Ghost Brigade, Gloryhammer, Hackneyed, Hämatom, Hark, Hatebreed, Haudegen, Hell City, Heidevolk, Hell City, Hour Of Penance, Inquisition, Isole, John Coffey, Kataklysm, Kissin' Dynamite, Knorkator, Kreator, Lantlôs, Lifeless, Majesty, Marduk, Megaherz, Milking The Goatmachine, Morgoth, Nachtgeschrei, Neaera, Nailed To Obscurity, Necrotted, Ne Obliviscaris, Nervosa, Nightwish, Obey The Brave, Ost+Front, Panzer, Paradise Lost, Powerwolf, Pripjat, Pyogenesis, Rectal Smegma, Reliquiae, Revel In Flesh, Rogash, Saltatio Mortis, Schirenc Plays Pungent Stench, Sepultura, Serum 114, Severe Torture, Sick Of It All, Sister Sin, Sodom, Sonic Syndicate, Steve 'N' Seagulls, Suicide Angels, Suicide Silence, Tankard, Temple Of Baal, Terror Universal, The Duskfall, The Gogets, The Green River Burial, The Sirens, To The Rats And Wolves, Trivium, Troldhaugen, Trollfest, Venom, Vitja, Walls Of Jericho - weitere sind in Vorbereitung ...

Rückblick: Summer Breeze 2014

Wer das Breeze 2014 verpasst hat, der kann in unserem Polarblog den Donnerstag, Freitag und Samstag des vergangenen Jahres Revue passieren lassen.

21.1.2015
Eurosonic Groningen 2015: Island erupts
(Permalink)

Island war bei der 2015er-Ausgabe des Eurosonic Festivals im niederländischen Groningen das Fokusland, das Motto: »Iceland Erupts«. Lest hier im ersten Teil unseres Berichts im Polarblog alles über die sehr minderjährig aussehende Nachwuchskünstlerin Dj. Flugvél og Geimskip.

... und schaut die Tage weiterhin ins Polarblog - Fortsetzung folgt.

11.1.2015
Jahrescharts 2014 online
(Permalink)

Wir haben gewählt: Unsere Jahrescharts 2014 stehen online.
Lest hier, wer es bei wem auf Platz Eins bis Zehn geschafft hat - und warum.

1.1.2015
Einen guten Start in 2015
(Permalink)

wünschen Peter, Natte, Eva-Maria, Tim, Ingo, Sebastian und Leif.

Wir hoffen, Ihr lasst Euch auch 2015 wieder von den Rezensionen auf nordische-musik.de inspirieren und lest unseren Polarblog. Besucht nordische-musik und das Polarblog auch auf Facebook.

28.8.2014
Nass, nässer, Summer Breeze 2014
(Permalink)

Land unter beim Summer Breeze Open Air: Meist unter Regen- zumindest aber wolkenverhangenem Himmerl spielten vom 14. bis 16. August 2014 (plus Warm up-Mittwoch) in Dinkelsbühl jede Menge nordischer Bands: Am gewichtigsten waren die Finnen vertreten mit Children Of Bodom, Tarja Turunen, Wintersun, Insomnium, Impaled Nazarene, Lost Society, Mors Principium Est, Omnium Gatherum sowie Wolfheart. Aus Schweden waren dabei: Arch Enemy,Watain, The Unguided, Crucified Barbara, Ereb Altor – und mal wieder Hypocrisy, Grand Magus und The Haunted, außerdem spielten die Norweger Kampfar, Sahg, Gothminister, Einherjer und Chrome Division.

Lest mehr in unserem Polarblog: Hier geht's zum Donnerstag, Freitag und Samstag.

20.5.2014
Alle Jahre wieder: Black Metal Ostern/Inferno 2014
(Permalink)

Wie die vergangenen 13 Jahre pilgern (norwegische) Metaller auch 2014 zum Inferno-Festival nach Oslo. Vom 16. bis 19. April standen hier alte Hasen und Nachwuchskapellen auf den Bühnen des Rockefellers und der seines kleinen Bruders John Dee. Eine gute Gelegenheit um norwegische Bands zu entdecken, die es (noch) nicht bis nach Deutschland geschafft haben, wie Midnattsvrede oder Vemod.

Lest hier vom »Vorspiel« (dem Warm Up-Mittwoch), dem gelungenen Auftakt am Donnerstag, dem »Durchhänger« am Freitag und dem großartigen Schlusspunkt am Samstag.

13.1.2014
Geschafft: Unsere Jahrescharts 2013 sind online
(Permalink)

Endlich geschafft: Unsere Jahrescharts 2013 stehen online. Gleich bei mehreren Redakteuren in die Top Ten schafften es: Hjaltalín, Astrid Swan, When Saints Go Machine, Múm, Jenny Hval, Geir Lysne, Nicole Willis – und der Rest?

Seht selbst: Hier.

1.1.2014
Schönes Neues Jahr allen Freunden nordischer Musik
(Permalink)

wünschen Peter, Natte, Eva-Maria, Tim, Ingo, Sebastian, Michael, Leif und Jens.

Wir hoffen, Ihr seid auch 2014 wieder auf nordische-musik.de und in unserem Polarblog dabei. Wir freuen uns immer über Ideen, Anregungen, Lob, Kritik – und auf Facebook gibt es uns auch.

17.12.2013
Konzert Endspurt 2013: Knock Out Festival
(Permalink)

Das letzte Konzert, genauer Festival, des Jahres 2013 liegt hinter mir – zumindest das, über das ich schreibe. Dieses Jahr waren erstmals zwei nordische Bands beim Knock Out Festival in der Karlsruher Europahalle dabei: Lordi und Sabaton.

Lest den Bericht hier, und hofft, dass Kollegin Eva-Maria noch über eines polarbloggen wird.

16.12.2013
Satyricon im LKA: »I am possessed« – noch immer
(Permalink)

Satyr, Frost und ihre Live-Mitmusiker feiern eine am 12. Dezember 2013 im Stuttgarter LKA eine Black Metal-Party. Im Vorprogramm: Chthonic aus Taiwan. Lest den Konzertbericht hier.

Oder noch besser: Geht hin. Am besten nach Stockholm, am 20. Dezember 2013, wenn Sivert Høyem zum Tour-Abschluss-Konzert einfliegen wird: »Calling all fans in Stockholm and everyone else who would like to see something rare! Sivert Høyem will be flying in to the 'Satyricon World Europa' tour finalé at Debaser Medis in Stockholm on the 20th of December to join us for a rare performance of 'Phoenix' live. We hope you are as excited by this as Satyricon and Sivert are!«

Wer nicht dabei sein kann, findet hier ein spannendes Interview mit Sivert Høyem von Peter – oder kann in unseren mehr als 6.500 Rezensionen stöbern.

12.12.2013
Dark Tranquillity: »You are amazing! Thank you!«
(Permalink)

Mikael Stanne und seine Nordmänner geben sich am 3. Dezember 2013 die Ehre in den Stuttgarter Wagenhallen vor einem recht überschaubaren Publikum zu spielen. Lest den Dark Tranquillity-Konzertbericht in unserem Polarblog.

Wer's weniger hart mag, der lese den zu Thea Hjelmeland und Aurora Aksnes oder Last Lynx.

Viel Spaß!

14.10.2013
Prall gefüllter Tourkalender: Schaut rein
(Permalink)

Die Festivalsaison ist vorbei, die Tourkalender sind prall gefüllt:Vom Schweden-Vierer (Marduk, Grave, Death Wolf und Valkyrja) über Satyricon (plus Chthonic als Vorband) bis zu Watain, Bondage Fairies, ...

Schaut hier rein — und nutzt auch unsere Abfragemöglichkeit nach Städten.

4.9.2013
Summer Breeze 2013: Von Tiamat bis »Fehlerfotze«
(Permalink)

Auf dem Summer Breeze Open Air im beschaulichen Dinkelsbühl spielten vom 14. bis 18. August 2013 jede Menge nordischer Bands: Die schwedischen In Flames, Sabaton, Tiamat, Dark Funeral, Marduk, Mustasch, Soilwork, Dr. Living Dead und The Bones, aus Norwegen Enslaved sowie Tristania, aus Finnland Ensiferum sowie Amorphis, Finntroll, Korpiklaani, Rotten Sound und schließlich Sólstafir aus Island sowie Illdisposed aus Dänemark.

Lest mehr in unserem Polarblog: Hier geht's zum Donnerstag, Freitag und Samstag.

4.6.2013
Neue Tourdaten: COB, Finntroll, Tyr, Skalmöld
(Permalink)

Eva-Maria hat sich für Euch die Finger wund getippt: Hier findet ihr jede Menge neuer Tourdaten nordischer Bands, von The Bones über Hardcore Superstar, Insomnium, Medeia, Children Of Bodom, Finntroll und Skalmöld bis Tyr.

15.4.2013
»22 Fragen an …«: Harald Eilertsen (Imbalance)
(Permalink)

Harald Eilertsen, Sänger / Bassist der norwegischen Thrash-Band Imbalance und Macher der »NORSK URSKOG«- Sampler, beantwortet unsere »22 Fragen an …«.

Lest seine interessanten, skurrilen, kreativen, zum Nachdenken anregenden Antworten hier.

5.4.2013
Black Metal Ostern: Iskald-er Start – Inferno 2013
(Permalink)

Eier suchen? Familientreffen? Essen gehen? Viele (norwegische) Metaller haben eine ganz andere Oster-Tradition: Sie pilgern zum Inferno-Festival nach Oslo. Vom 27. bis 30. März 2013 stehen hier 29 Bands auf der Bühne des Rockefeller und der seines kleinen Bruders John Dee.

Lest hier vom Iskald-en Start am Donnerstag. Hier von der Entdeckung des (Frei)Tages: Carach Angren und dem grandiosen Kim Holm. Ihr habt noch nie von Diskord gehört? Hier, am Samstag, erfahrt ihr mehr.

6.3.2013
Niflheim 2013 nordisch: Vreid, Helheim, Ensiferum
(Permalink)

Das Niflheim im Stuttgarter LKA ist ein sehr junges Pagan/Black Metal-Festival: Am 2. März 2013 feierte es erst seinen zweiten Geburtstag – und war zu meiner Freude fest in nordischer Hand: Von Ancestors Blood über Ensiferum, Ereb Altor und Helheim bis Vreid.

Lest hier alles über Stau, den ausgefallenen Met-Ausschank, Helheim die spontan« früher los mussten − und Finsterforst, die ein Herz für (unglücklich) Verliebte hatten.

7.1.2013
Autoren-Jahrescharts 2012: Gewonnen haben ...
(Permalink)

Wir (Peter, Natte, Eva-Maria, Tim, Sebastian, Ingo und Leif) haben gewählt:

Hier findet ihr unsere Jahrescharts 2012 (und natürlich auch die von 2011-2005). Kunterbunt durch alle Genres bei Peter, Ingo, Sebastian und Leif, Metal-lastig bei Natte, Pop-betont bei Eva-Maria und Jazz/Folk-orientiert bei Tim. Vielleicht versteckt sich die eine oder andere Neuentdeckung für euch dazwischen?

Viel Spaß beim Lesen und Stöbern - und ein schönes Neues Jahr euch allen!

Das Team von nordische-musik.de

13.11.2012
Iceland Airwaves 2012: Lausekalt - aber wunderbar
(Permalink)

»Was zwei Wochen ausmachen können: Die vergangenen Jahre fand das Iceland Airwaves Festival stets Mitte Oktober statt. Dies bedeutete, aufs Wetter bezogen, Sturm und heftigen Regen. Kein Wunder, Spätherbst mitten im Atlantik! 2012 findet das alljährliche Spektakel, das Reykjavik fünf Tage lang in ein Wunderland für Musikfans verwandelt, erst Anfang November statt. Die gute Nachricht: Es gibt keine nassen Füße! Die schlechte: Es ist lausekalt!«

Fortsetzung hier. »Bei Minusgraden auf der Straße tanzen« könnt ihr hier, an Laternenpfählen festkrallen müsst ihr euch hier und wer Doom-Reggae entdecken will, der klicke hier. Viel Spaß!

<<   <
Neuerungen 21 bis 40 von 249 (Archiv)
>   >>


Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum

Neue Rezensionen | Website-Neuheiten | Vorschau | Szene-News | Nordletter | Seite empfehlen

chCounter: MySQL error!
Error number: 0

Script stopped.